Chave Lusófona – Kulturkreis portugiesischsprachiger Länder in Bremen e.V.

Im Jahre 2002 fand sich in Bremen eine Gruppe zusammen, die die Begeisterung für portugiesische Sprache und Kultur in all ihren Ausprägungen einte und die sich den Namen „Chave Lusófona – Kulturkreis portugiesischsprachiger Länder“ gab.

Wir haben uns seitdem in diesem Rahmen dem lusofonen Sprachbereich von Portugal über Brasilien bis zu den afrikanischen lusofonen Ländern (Kapverdische Inseln, São Tomé und Príncipe, Guinea-Bissau, Angola und Mosambik), der chinesischen Sonderzone Macao und Osttimor mit seinen insgesamt ca. 250 Millionen Einwohnern mittels Vorträgen, Lesungen, Filmabenden und Diskussionen gewidmet und uns auf diese Weise auch an eine breitere Öffentlichkeit gewandt. Dabei arbeiten wir ebenfalls mit gleichgerichteten Vereinen in Nordwestdeutschland zusammen und halten Kontakt zu Zuwanderern aus dem portugiesischsprachigen Raum und ihren Zusammenschlüssen. Wir würden uns natürlich auch über neue Mitglieder freuen, die unserer Tätigkeit zusätzliche Impulse geben können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*